Logo

Heute:

  • Schlafen im Portaledge
  • Schlafen im Fels
  • Schlafen auf der Plattform

Heute:

Schlafen im Fels

Schlafen im Fels

Falls du es extremer magst und etwas ganz Außergewöhnliches erleben willst, dann haben wir noch ein ganz besonderes Schmankerl für dich parat: Wir übernachten in einer senkrechten bis überhängenden Felswand – ganz nach Manier der Bigwall-Bezwinger (Bigwalls sind riesige Felswände, 1.000 bis 2.000 m Wandhöhe, bei deren Durchsteigung Biwaks in der Vertikalen nötig sind.) In unserer Region gibt es genügend steile Felswände mit 100 bis 300 m Höhe, in denen unser Bett auch ausreichend von unten belüftet wird.

Je nach Ort gehen wir ca. 20 – 45 Min. mit Seil, Bett und Menü im Gepäck zum Platz unserer Schlafstätte und bauen das Schwebebett auf und seilen das Bett und dann uns ab.

Schlafen im Fels
Schlafen im Fels
Schlafen im Fels
  • Termine  nach Absprache, witterungsbedingt bis Mitte Oktober möglich.
  • Ort  besonders schöne Plätze vor der Bergkulisse Pfrontens.
  • Zeitlicher Ablauf   Beginn Sa. 14.00 – So. 10.00 Uhr, Treffpunkt Waldseilgarten Höllschlucht
  • Leistung  Eintritt Waldseilgarten, Schlafsack auf Wunsch, Isomatte, Verpflegung (Abendessen und Frühstück, Getränke, Snacks), Einweisung im Waldseilgarten in die nötige Kletter- und Seiltechnik zum Auf- und Absteigen per Seil ins „Bett“.
  • Preis  890,00 €/Person; Teilnehmerzahl 1-2


Achtung! Faulpelze haben hier nichts verloren – wir erwarten ein aktives Mitmachen an allen Arbeiten und Aufbauten.