Logo

Heute:

Heute:

Waldseilgarten Höllschlucht - FAQ

FAQs Waldseilgarten

Benötigt man Vorkenntnisse/Klettererfahrung zum Begehen des Waldseilgartens?

  • Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.
  • Alles Wichtige wird dir von unseren Trainern vor Ort vermittelt und erklärt.
  • Nach einer Einweisung im Demo-Parcours kletterst du unter Aufsicht im Übungsparcours in geringer Höhe, um dich an unser Sicherungssystem und das Handling für Fortbewegung, Aufstiege und Rutschen zu gewöhnen.

 

Ich habe Angst vor Höhe. Kann ich den Waldseilgarten trotzdem begehen?

  • Der Waldseilgarten ist das ideale Medium, um leichte Höhenangst abzubauen, da er sich in Höhe und Anforderungscharakter – von leicht zu schwer und von den niederen Elementen zu den höheren – steigert.
  • Wir empfehlen Menschen mit Höhenangst, die für sie gut machbaren Parcours noch ein zweites oder drittes Mal zu begehen, um Sicherheit zu gewinnen. Aus dieser Sicherheit heraus kann man sich dann neuen Herausforderungen zuwenden.
  • Sollte wirklich schon nach dem ersten Parcours der sehr seltene Fall eintreten, dass es nicht möglich ist die Angst zu überwinden, haben wir dafür Verständnis und du bekommst dein Eintrittsgeld zurück. 
Du kannst dich aber auch im 3D-Bogenparcours versuchen. Hier sind andere Fertigkeiten gefragt – vielleicht ist das ja eine Stärke? Probier’s!
  • Wir bieten auch individuelle Trainings zum Abbau von Höhenangst an.

 

Was passiert wenn ich nicht mehr weiter komme?

  • Unsere geschulten und geduldigen Trainer sind immer vor Ort und unterstützen dich mit Tipps.
  • Sollte das nicht ausreichen, so steigen unsere Sicherheitstrainer zu dir hinauf und lassen dich von jeder Stelle des Waldseilgartens auf den Boden ab. Und denk’ dir nichts dabei – das kann jedem passieren.

 

Kann ich meine Kinder auch alleine klettern lassen, bzw. reicht es wenn ich sie vom Boden aus beaufsichtige?

  • Kinder im Alter von 6 – 9 Jahren dürfen trotz unseres durchgängigen Sicherungssystems Upgrade zur Betreuung und "moralischen Unterstützung" den Waldseilgarten nur in Kletterbegleitung eines Erwachsenen begehen. So ist auch für weitere Kletterer ein flüssiger Ablauf gewährleistet.
  • Es ist nicht ausreichend, wenn der Erwachsene vom Boden aus das Kind beaufsichtigt, sondern er muss gemeinsam mit dem Kind mitklettern und ggf. Tipps geben. Schon die Nähe einer vertrauten Person ist oft hilfreich. Besonderes Augenmerk ist bei Seilrutschen und Auf-/Abstiegen angesagt.
  • Betreuungsschlüssel: auf 2, max. 3 Kinder ein Erwachsener (unsere Empfehlung: je jünger die Kinder, desto enger der Betreuungsschlüssel)
  • In der Altersgruppe von 10 – 15 Jahren dürfen die Kinder/Jugendlichen mit Unterschrift der Eltern den Waldseilgarten eigenständig begehen.
  • Der sehr schwere Parcours Nr. 5 sowie der Tandem-Parcours Nr. 8 dürfen nach einer Anmeldung beim Sicherheitstrainer erst ab 16 Jahren begangen werden, Parcours 11 erst ab 10 Jahren.

 

Wie viel Zeit müssen wir einplanen?

  • Die Kletterzeit inkl. Einweisung beträgt 3 Stunden! In dieser Zeit kann der gesamte Waldseilgarten stressfrei 1x und je nach Geschwindigkeit und Besucherzahl können einzelne Parcours auch gerne noch ein zweites Mal begangen werden. Die große Brotzeit- oder Kaffeepause bitten wir erst nach Abgabe der Kletterausrüstung ein zu planen.

 

Wie läuft ein Besuch im Waldseilgarten ab?

  • Nach dem Lesen und Unterschreiben der Benutzerregeln bezahlst du an der Kasse den Eintrittspreis in bar. Tipp für Gruppen zum schnelleren Kletterstart: Die Benutzerregeln und eine Teilnehmerliste gibt’s übrigens auch als Download zum Ausfüllen vorab.
  • Anschließend werden dir unsere Trainer behilflich sein, Gurte, Sicherungsschlingen und Helme korrekt anzuziehen.
  • Es erfolgt eine ausführliche Einweisung in unser Sicherungssystem im  Demo-Parcours.
  • Abschließend muss jeder Waldseilgartenbesucher den Übungsparcours unter Aufsicht unserer Trainer begehen.
  • Nach erfolgreichem Absolvieren des Übungsparcours dürfen die Kletterer den Waldseilgarten selbstständig weiter begehen.
  • Am Ende jedes Parcours kommt man mittels Seilrutsche (Flying Fox) bzw. Abstieg wieder zurück zum Boden.

 

Gibt es vor Ort Verpflegung zu kaufen?

  • Wir bieten an unserer Holzhütte Snacks, wie Müsli- oder Schokoriegel, aber auch Pizza und Flammkuchen zum Verkauf an. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Eis, alkoholfreien Getränken, leckere Kaffees, Kuchen oder Tee. Unsere Brotzeiten werden aus regionalen Produkten hergerichtet.

 

Können wir einen verbilligten Eintritt bekommen?

  • Ermäßigungen gibt es bei uns für Gruppen ab 10 Personen, Schulklassen, Familien und GeburtstagsKINDER. Details findet ihr in der Preisliste.

 

Kann ich an den Besuch des Waldseilgartens eine Wanderung anschließen?

  • Aber ja doch! Sogar zwei Routen der Wandertrilogie Allgäu (Wasserläufer und Himmelstürmer) verlaufen direkt an unserer Tür vorbei! Die Höllschlucht ist eine spannende Wanderung bei trockenem Wetter – ca. 1,5 Std. entlang von Wildbach und Wasserfällen. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind dabei unerlässlich.
  • Eine Wanderung zur Hündleskopfhütte mit anschließender Einkehr ist für jüngere Kinder und untrainierte Personen gut machbar. Gehzeit ca. 35 – 45 Min.
  • Die Wanderung zur Kappeler Alp, ca. 1,5 – 2 Std. mit ihrem wunderbaren Panorama auf die Pfrontener Berge ist sehr zu empfehlen. Auf der Kappeler Alp kannst du nicht nur einkehren, sondern auch übernachten. Von der Kappeler Alp ist es nicht mehr weit zur Alpspitzbahn, mit der du bequem nach Nesselwang hinunter fahren kannst.
  • Neu ist die gleich bei der Waldseilgartenhütte gelegene Steinkugelmühle. Spannend für alle Altersgruppen und mit 2 Minuten Gehzeit am wenigsten anstrengend :). Vorführungen in den Pfingst- und Sommerferien. Die Termine findest du unter Steinkugelmühle.
  • Nach erfolgter Wanderung empfiehlt sich eine Einkehr bei uns auf der Terrasse.

 

Kann ich vom Waldseilgarten aus weiterradeln oder auch Mountainbike-Touren unternehmen?

  • Die oben beschriebenen Touren zur Hündeleskopfhütte oder zur Kappeler Alp sind Teil der Edelsberg MTB-Routen. Die Strecken steigen permanent und stellen hohe Ansprüche an die Kondition.
  • Flache und kindergeeignete Radstrecken führen knapp am Waldseilgarten vorbei („Radrunde Allgäu“). Durch die Leitung des Autoverkehrs über die Umgehungsstraße ist der Waldseilgarten bestens und relativ "kindersicher" für Familien mit dem Rad erreichbar.

 

Ist der Waldseilgarten auch für jüngere Kinder geeignet?

  • Kinder können in Kletterbegleitung ab 6 Jahren mitmachen. Jüngere Kinder haben durch ihre Körpergröße eine zu geringe Reichweite für die Kletterelemente. Alternativen:
  • Unmittelbar neben dem Waldseilgarten befindet sich der Kinderspielplatz „Räubernest“ mit einer Schaukel, Rutsche, Sandkasten, einem Karussell und Klettermöglichkeiten zum Spielen und Toben.
  • Ganz nahe am Walseilgarten plätschert der Wildbach und es dreht sich unsere Steinkugelmühle.

 

Kann ich auch ohne zu klettern in den Waldseilgarten?

  • Es ist möglich ohne Eintrittsgebühr im Waldseilgarten Kletterer oder Familienangehörige zu beobachten und zu fotografieren. Die Wege sind auch für gehbehinderte Personen und mit Rollstuhl sowie mit Kinderwagen geeignet.

 

Kann ich im Waldseilgarten als (geh)behinderte Person klettern?

  • Personen mit leichter Behinderung oder mit Bewegungseinschränkung können die Parcours des Waldseilgartens oder Teile davon gerne beklettern. Wir beraten und unterstützen dich gerne!

 

Sind Hunde im Waldseilgarten erlaubt?

  • Hunde dürfen in den Waldseilgarten unter der Voraussetzung, dass die Hundehalter in der Lage sind, ihre Hunde davon abzuhalten ihr Geschäft im Bereich der Waldseilgartenanlage zu verrichten oder Dauerbellen zu vermeiden.
  • Außerdem müssen Hunde an der Leine geführt werden.

 

Darf ich im Waldseilgarten rauchen?

  • Im gesamten Bereich des Waldseilgartens herrscht absolutes Rauchverbot! (Waldbrandgefahr in trockenen Zeiten; Nichtraucherschutz; Widerspruch zu Sport und Erholung in frischer Luft)
  • Ausnahme: Auf der Straßenseite vor der Hütte darf geraucht werden, mit der Bitte die Zigarettenstummel im bereitgestellten Metallkübel zu entsorgen und nicht auf den Boden zu werfen! Danke für deine Kooperation!

 

Wo und wie bekomme ich Gutscheine?

  • Du kannst Gutscheine (für den Seilgarten, für den 3D-Bogenparcours) an unserer Waldseilgartenhütte oder in unserer Geschäftsstelle in Pfronten-Ried  erwerben. Gutscheine für Schlafen im Baum und das Eskimo-Wochenende gibt es nur in unserer Geschäftsstelle in Pfronten-Ried, Allgäuer Straße 12. Eine Kreditkartenzahlung ist leider nicht möglich.
    Gerne versenden wir die Gutscheine auch auf E-Mail-Anfrage, versandkostenfrei gegen Rechnung.

 

Welche Ausbildung haben die Trainer des Waldseilgartens?

  • Es sind immer Sicherheitstrainer im Waldseilgarten für dich da. Diese haben entweder die Ausbildung zum staatlich geprüften Bergführer oder sie sind geprüfte Ropes-Course-Trainer – eine Ausbildung, die extra für Hoch- und Waldseilgärten konzipiert wurde.
  • Diese Ropes-Course-Trainer-Ausbildung befindet sich unter dem Trägerverbund des österreichischen und deutschen Alpenvereins sowie der dortigen Bergführerverbände. Sie ist damit die umfangreichste und qualifizierteste ihrer Art und entspricht der aktuellen DIN-Norm 14567/1und 2.
  • Einige unserer Sicherheitstrainer befinden sich im Lehrteam der o.g. Ausbildungsschiene  und haben die Ausbildung mitkonzipiert.
  • Die meisten Sicherheitstrainer sind auch aktive Mitglieder der örtlichen Bergwacht
  • Darüber hinaus werden unsere Trainer regelmäßig betriebsintern weitergebildet.

 

Ist der Waldseilgarten sicher?

  • Ja, nach menschlichem Ermessen ist der Waldseilgarten sicher. Voraussetzung ist dein regelkonformes Verhalten.
  • Der Waldseilgarten wurde professionell nach den aktuellsten Standards der Fachverbände und der aktuellen DIN-Norm errichtet und wird täglich einer Kontrolle unterzogen.
  • Ein dokumentiertes Sicherheitsmanual ist Teil unseres umfangreichen Sicherheitsmanagements.
  • Alle Sicherungssysteme sind in den entscheidenden Punkten doppelt ausgeführt.
  • Unser neues, durchgängiges Sicherungssystem Upgrade verunmöglicht ein unbewusstes oder gar mutwilliges Aushängen aus dem Sicherungsseil.
  • Bei aufkommendem starkem Wind oder Gewitter wird die Nutzung der Parcours unterbrochen oder beendet. Das dient der Sicherheit aller!
  • Bei starkem Regen oder Schneeauflage/Vereisung bleibt die Anlage aus Sicherheitsgründen geschlossen. Aktuelle Infos zu unseren Öffnungszeiten findest du auf unserer Website.

 

Wie verhalte ich mich um im Waldseilgarten sicher zu klettern?

  • Es ist notwendig, sich an die Anweisungen der schriftlichen Benutzerregeln und den Erklärungen der Trainer zu halten.
  • Infotafeln erklären dir immer wieder den Ablauf, falls du mal nicht weiter weißt.
  • Solltest du Fragen haben, wende dich bitte an die Sicherheitstrainer vor Ort.

 

Muss man sich anmelden?

  • Einzelpersonen oder Familien müssen sich zu den regulären Öffnungszeiten nicht anmelden.
  • Kindergeburtstagsfeiern im Waldseilgarten sollten grundsätzlich terminlich abgestimmt werden.
  • Meldet euch bitte ab einer Gruppengröße von 10 Personen an und vereinbart mit uns einen Termin, um unnötige Wartezeiten für euch und andere Gäste zu vermeiden.
  • Gruppen bitten wir, sich an die angemeldeten Startzeiten zu halten. Ein Anspruch auf sofortigen Beginn der Aktion besteht bei verspäteter Ankunft nicht. Beachte bitte, dass auch bei verspäteter Anreise das reguläre Betriebsende eingehalten werden muss.

 

Kann ich im Waldseilgarten auch bei schlechterem Wetter klettern?

  • Ja, das ist möglich. Da du zu jedem Zeitpunkt gesichert bist, ist deine Sicherheit auch bei feuchten Baumstämmen oder Seilen nicht gefährdet. Ausrutschen ist aber möglich! Außerdem schützen die Bäume sowie Helm und Regenjacke bei leichtem Regen.
  • Ausnahme: Ein aufziehendes Gewitter und/oder Sturm kann dazu führen, dass das Begehen der Parcours aus Sicherheitsgründen unterbrochen oder abgebrochen werden muss.
  • An ganz schlechten Tagen mit prognostiziertem Dauerregen oder bei Schneeauflage/Vereisung bleibt der Seilgarten geschlossen. Beachte dazu bitte schon vor der Anfahrt unsere tagesaktuelle Meldung auf unserer Website.
  • Sollte dir die Begehung des Waldseilgartens zu feucht sein, empfehlen wir dir das Bogenschießen im 3D-Bogenparcours.


Was soll ich anziehen?

  • Wir empfehlen dem Wetter angemessene Kleidung – und lieber noch einen Pulli mehr einpacken, da an manchen Tagen ein kühles Lüftchen weht.
  • Zum Begehen des Seilgartens reichen feste Turnschuhe oder Trekkingsschuhe völlig aus. Wichtig ist, dass es sich um geschlossene Schuhe handelt.
  • Es empfiehlt sich bequeme, robuste Kleidung, in der du dich gut bewegen kannst. Ein Kontakt mit Rinde (selten Harz), Holz, Seilen ist nicht auszuschließen.
  • Lange Haare müssen zusammengebunden werden – hierfür halten wir Haargummis bereit.
  • Bei Bedarf kannst du bei uns Schutzhandschuhe für nur 2,00 € in vier  verschiedenen Größen erwerben. Diese kannst du anschließend mit nach Hause nehmen.

 

Was mache ich mit Wertsachen oder Teilen, die ich bei Aktivitäten nicht brauche?

  • Unnötige Wertsachen, Uhren, Schmuck lässt du am besten zu Hause.
  • Handys und Geldbeutel kannst du bei uns während des Kletterns in einem Behältnis mit Nummer deponieren. Deinen Rucksack kannst du vor der Hütte in einem Regal abstellen. Für abgelegte oder deponierte Gegenstände wird keine Haftung übernommen.