Logo

Heute:

  • 3D Bogenparcours
  • 3D Bogenparcours
  • 3D Bogenparcours
  • 3D Bogenparcours
  • 3D Bogenparcours

Heute:

Bogenparcours - FAQ

FAQs 3D Bogenparcours

Benötigt man Vorkenntnisse zum Begehen des 3D-Bogenparcours?

  • Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.
  • Alles Wichtige wird Ihnen von unseren Trainern vor Ort vermittelt und erklärt sowie bei der Einschieß-Station Station geübt.

 

Wie läuft das Bogenschießen bei uns ab?

  • Du füllst die Benutzerregeln aus und bezahlst vor Ort den Eintritt.
  • Nach der Ausgabe der Ausrüstung (Bogen, Pfeile, Unterarmschutz – wird dokumentiert) erhältst du eine Einweisung. Sie dient dazu, die Ziele gut zu treffen und um die Ausrüstung sicher benutzen zu können.
  • Auf einer Trefferkarte notierst du deine Punkte und ermittelst selbst den Schützenkönig oder die Schützenkönigin deiner Gruppe.
  • Den 3D-Bogenparcours begehst du nach erfolgter Einweisung von den Stationen Nr. 1 bis 13 selbstständig.
  • Danach gibst du deine Ausrüstung wieder ab. Diese wird auf Vollständigkeit und Schäden geprüft.


Muss ich für kaputte oder verlorene Leihausrüstung aufkommen?

  • Du erhältst von uns intakte Leihausrüstung. Verlorene oder beschädigte Ausrüstung ist gemäß unserer Benutzerregeln direkt vor Ort zu ersetzen. Falls wir Kleinigkeiten selbst reparieren können, übernehmen wir das gerne.
  • Benutze den Bogen also bitte nicht als Spazierstock.


Kann ich mich beim Bogenschießen verletzen?

  • Pfeil und Bogen gelten in Deutschland als Sportgerät- nicht als Waffe! Auch unsere Leihausrüstung ist als Sportgerät konzipiert. Bei Einhaltung der Regeln ist das Verletzungsrisiko äußerst gering. Beachte aber trotzdem, dass Teile des Parcours auf Pfaden mit Steinen, Wurzeln, bzw. über Stege oder durch Bachfurten verlaufen. Gerade dies bedingt den besonderen Reiz unserer beliebten Strecke. Ausrutschen oder Stolpern ist nie ganz auszuschließen – du bist nicht in der Schießhalle.


Kann ich mich im Bogenparcours verlaufen?

  • Unser 3D-Bogenparcours ist übersichtlich, ausreichend beschildert und führt im zentralen Bereich über eine kleine Runde. So kommst du immer wieder zum Forstweg, der eindeutig zurück leitet zum Startpunkt an unserer Hütte. Die Abschussstellen sind fortlaufend nummeriert.


Kann ich meine Kinder auch alleine gehen lassen, bzw. reicht es wenn ich sie beaufsichtige?

  • Minderjährige Kinder dürfen den Parcours aus Gründen der Aufsichtspflicht nicht allein begehen. Erwachsene Begleitpersonen sind erforderlich, müssen aber nicht mit Pfeil und Bogen schießen. Eine erwachsene Begleitperson kann mehrere Minderjährige beaufsichtigen und zahlt keinen Eintritt.


Wie viel Zeit müssen wir einplanen?

  • Die Begehungszeit inkl. Einweisung beträgt ca. 3 Stunden!
  • Große Brotzeitpausen bitten wir erst nach Abgabe der Ausrüstung abzuhalten. So kommen auch andere Gäste bei großem Andrang in den Genuss der Ausrüstung.
  • Bitte behalte unsere Schließzeiten im Hinterkopf. Der letzte Einweisungstermin ist darauf abgestimmt, also 3 Stunden davor.


Gibt es unterwegs Verpflegung zu kaufen?

  • Im Bogenparcours befinden sich keine Einkehrmöglichkeiten. Wir bieten nach deinem „Jagdausflug" an unserer Holzhütte Snacks, wie Müsli- oder Schokoriegel zum Verkauf an. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Eis, alkoholfreien Getränken, diverse Kaffees, Kuchen oder Tee. Unsere Brotzeiten werden aus regionalen Produkten hergerichtet.


Können wir einen verbilligten Eintritt bekommen?

  • Ermäßigungen gibt es bei uns für Gruppen ab 10 Personen, für Schulklassen und Familien. Schützen mit eigener Ausrüstung zahlen 10.-€. Details findest du in der Preisliste.


Kann ich an den Besuch des Bogenparcours mit einer Wanderung zu einer Alphütte verbinden?

  • Das geht wegen der Rückgabe der Leihausrüstung leider nicht. Aber du verbindest das Bogenschießen sowieso schon mit einer schönen Wanderung.


Kann ich einen Hund mit in den Bogenparcours nehmen?

  • Gerne kann dich dein Vierbeiner hier begleiten. Voraussetzung ist jedoch, dass er „bei Fuß“ bleibt – ansonsten bitte anleinen. Eine Störung des Wildes und des Weideviehs bzw. ein Belästigen anderer Gäste muss ausgeschlossen werden können.


Ist der 3D-Bogenparcours auch für jüngere Kinder geeignet?

  • Wir empfehlen eine untere Altersgrenze von ca. 6-7 Jahren. Unsere leichtesten Bögen haben eine Zugstärke von 14 englischen Pfund.
  • Das Schieben von Kinderwagen ist nur im Bereich des Forstweges bedingt möglich. Kleine Kinder können in Kraxen mitgenommen werden, was aber im Ermessen des Erwachsenen liegt (Bachüberquerungen!). Eine Haftung dafür übernehmen wir nicht!


Kann ich auch als Linkshänder schießen?

  • Ja, wir verleihen auch Linkshandbögen und Links-Fingertabs in den gängigen Zugstärken/Größen.
  • Solltest du nicht genau wissen, welches dein dominantes Auge ist oder mit welcher Hand du den Bogen besser spannen kannst – wir beraten dich gerne.


Ist die Benutzung des Bogenparcours mit eigener Ausrüstung möglich?

  • Ja, du musst aber genauso einchecken wie alle Gäste und eine Benutzungsgebühr von 10.-€ entrichten.
  • Die Verwendung von Compoundbögen aller Zugstärken oder Bögen mit Visiereinrichtung sowie Pfeile mit Jagd- oder Bluntspitzen ist nicht erlaubt.
  • Die Regeln des Parcours sind einzuhalten, damit auch die definierten Abschussstellen.
  • Eine eigenmächtige Begehung außerhalb der regulären Öffnungszeiten ist untersagt.


Kann ich als (geh)behinderte Person zum Bogenschießen kommen?

  • Personen mit leichter Behinderung oder mit Bewegungseinschränkung können den 3D-Bogenparcours oder Teile davon benutzen. Beachte bitte, dass die Pfade teils holperig sind und du den Bach mehrfach überqueren musst. Der Parcours ist als Ganzes nicht für Rollstühle geeignet! Die Abschussstellen vom Forstweg aus sind bedingt möglich. Weitere Person zur Hilfe und zum Pfeile holen nötig.
  • Es ist auch möglich, nur am Einschießplatz seine Trefferkünste zu erproben. Wir beraten und unterstützen dich gerne!


Darf ich im Bogenparcours rauchen?

  • Im gesamten Bereich des Bogenparcours herrscht Rauchverbot! (Waldbrandgefahr in trockenen Zeiten; Nichtraucherschutz; Widerspruch zu Sport und Erholung in frischer Luft)

 

Wo und wie bekomme ich Gutscheine?

  • Du kannst Gutscheine (für den 3D-Bogenparcours, für den Seilgarten) an unserer Waldseilgartenhütte, in unserer Geschäftsstelle in Pfronten-Ried sowie bei der Allgäuer Zeitung in Füssen erwerben. Gutscheine für Schlafen im Baum und das Eskimo-Wochenende gibt es nur in unserer Geschäftsstelle in Pfronten-Ried, Allgäuer Straße 12. Eine Kreditkartenzahlung ist bei uns leider nicht möglich.
  • Gerne versenden wir die Gutscheine auch auf E-Mail-Anfrage, versandkostenfrei gegen Rechnung.


Muss man sich anmelden?

  • Einzelpersonen oder Familien müssen sich zu den regulären Öffnungszeiten nicht anmelden.
  • Kindergeburtstagsfeiern mit Bogenschießen sollten grundsätzlich terminlich abgestimmt werden.
  • Meldet euch bitte ab einer Gruppengröße von 10 Personen an und vereinbart mit uns einen Termin, um unnötige Wartezeiten für euch und andere Gäste zu vermeiden.
  • Gruppen bitten wir, sich an die angemeldeten Startzeiten zu halten. Ein Anspruch auf sofortigen Beginn der Aktion besteht bei verspäteter Ankunft nicht. Beachtet bitte, dass auch bei verspäteter Anreise das reguläre Betriebsende eingehalten werden muss.


Ist die Nutzung des Bogenparcours auch bei schlechterem Wetter möglich?

  • Wenn der Waldseilgarten und damit der Bogenparcours geöffnet hat – ja! Regen stört nicht beim Bogenschießen. Es gibt doch dichte Anoraks….
  • An ganz schlechten Tagen mit prognostiziertem Dauerregen oder bei Schneeauflage/Vereisung bleibt der Bogenparcours geschlossen. Beachte dazu bitte schon vor der Anfahrt unsere tagesaktuelle Meldung auf unserer Website.
  • Bei erhöhtem Wasserstand behalten wir uns aus Sicherheitsgründen vor, einzelne Stationen zu sperren. Gerne kannst du dafür auf andere Ziele doppelt schießen, um deine Trefferkarte voll zu bekommen.


Was soll ich anziehen / mitnehmen?

  • Wir empfehlen dem Wetter angemessene Kleidung – und lieber noch einen Pulli mehr einpacken, da an manchen Tagen ein kühles Lüftchen weht.
  • Zum Begehen des Bogenparcours ist festes, geschlossenes Schuhwerk mit Profilsohle und bequeme, robuste Kleidung angeraten, in der du dich gut bewegen kannst. Die Runde durch den Bogenparcours kann – besonders nach Regenfällen – rutschig und erdig sein.
  • Da du ca. 3 Stunden unterwegs bist und Kinder meist Durst oder Hunger bekommen, empfehlen wir einen kleinen Rucksack mit Getränke oder Essbarem mit. An unserem Kiosk gibt es kleine Snacks und Getränke in bruchsicheren PET-Flaschen zum Mitnehmen.


Was mache ich mit Wertsachen oder Teilen, die ich bei Aktivitäten nicht brauche?

  • Unnötige Wertsachen, Uhren, Schmuck lässt du am besten zu Hause.
  • Handys und Geldbeutel kannst du bei uns während des Bogenschießens in einem Behältnis mit Nummer deponieren. Deinen Rucksack kannst du vor der Hütte in einem Regal abstellen. Für abgelegte oder deponierte Gegenstände wird keine Haftung übernommen.